VERLAG JANOS STEKOVICS
Sie sind hier: Startseite » unser Buchladen » Sachsen-Anhalt » Landstriche

Die Merseburger Fotografenfamilie

Die Merseburger Fotografenfamilie Herrfurth

Im Auftrag des Förderkreises Museum Schloss Merseburg e. V. herausgegeben von Joachim Riebel und Peter Ramm

edition stekofoto, Band 2

2., erweiterte, durchgesehen Auflage

240 Seiten
398 Abbildungen
gebunden
24 × 22 cm
19,80 EUR
ISBN 978-3-89923-305-6

Maximilian Herrfurth (1863–1933) gilt zu Recht als der wichtigste Fotograf in der Geschichte der Stadt Merseburg. Was ihm zu diesem Status verhalf, war seine große Leidenschaft, weit häufiger als seine Berufsgenossen bedeutende Bauwerke, Straßenzüge, Wohn- und Geschäftshäuser sowie wichtige Ereignisse und alltägliche Szenen festzuhalten. Schon der Vater Maximilian Herrfurths, Franz Herrfurth, übte diesen Beruf aus. Joachim Riebel zeichnet in seiner Einführung ein sensibles Porträt dieser in Merseburg verwurzelten Fotografenfamilie.
Der Bildband zum 150. Geburtstag Max Herrfurths zeigt Merseburg, die Stadt am Fluss, mit ihren großen Bauwerken und ihren Bürgerhäusern, macht Zeitgeschichte in wichtigen Ereignissen wie auch in Alltagsszenen des alten Merseburg lebendig.
Merseburg am Übergang zur Moderne: eine Stadt- und Fotografiegeschichte in Aufnahmen dreier Generationen einer renommierten Fotografenfamilie – Dokument eines verlorenen Stadtbildes.

 

19,80 EUR

Produkt-ID: 978-3-89923-306-3  

incl. 7% USt. zzgl. Versand
Gewicht: 2 kg

 
 
Anzahl:   St