Neuerscheinungenunser BuchladenBuch des MonatsDer VerlagBuchhandel

Musikland Sachsen-Anhalt

Christoph Neef
Musikland Sachsen-Anhalt

Kulturreisen in Sachsen-Anhalt
Band 4

144 Seiten
157 farbige Abbildungen, Karten
Broschur
14 x 21 cm
12,80 EUR
ISBN 978-3-89923-002-4

Musikkenner verbinden mit dem Musikland Sachsen-Anhalt international bekannte Namen von Komponisten und Musikern wie Heinrich Schütz und Michael Praetorius, Samuel Scheidt, Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann und Johann Friedrich Fasch, Johann Philipp Krieger und Kurt Weill. Hier wurde Musikgeschichte mit Weltgeltung geschrieben. Seit über einem Jahrtausend ist lebendige Pflege der Musik in den Städten und Gemeinden des heutigen Sachsen-Anhalt Tradition.
Die schon im 10. Jahrhundert gegründete Domschule in Magdeburg war der Ausgangspunkt der musikalischen Entwicklung der Stadt und des Landes. Der Chor des 1116 gegründeten Klosters Neuwerk bei Halle - ideeller Vorgänger des hallischen Stadtsingechores - gilt heute als der älteste weltliche Knabenchor Deutschlands. Die Reformation als geistige und gesellschaftliche Erneuerungsbewegung beförderte auch die Musik. Das Wittenbergische Chorgesangbuch Martin Luthers von 1524 ist das erste Chorgesangbuch der evangelischen Kirche überhaupt. Die großen Komponisten in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges, Samuel Scheidt, Johann Hermann Schein und Heinrich Schütz, lebten in Sachsen-Anhalt, erhielten hier ihre Ausbildung oder wurden hier geboren. Auch das Leben und Wirken der Großen der Komponisten des 18. Jahrhunderts ist eng mit dem Land Sachsen-Anhalt verbunden. Georg Friedrich Händel wurde 1685 in Halle, Georg Philipp Telemann 1681 in Magdeburg geboren, Johann Sebastian Bach kam 1717 als Kapellmeister nach Köthen. Hier entstanden die Brandenburgischen Konzerte und der erste Band des Wohltemperierten Klaviers. Dieses hohe Niveau wurde auch im 19. und 20. Jahrhundert beibehalten. In der Folge des in Magdeburg tätigen Richard Wagner entstand die landesweite Tradition der Aufführungen seiner Bühnenwerke. Kurt Weill, 1900 in Dessau geboren, entwickelte mit Bertolt Brecht den Stil des epischen Theaters mit sozialkritischer Tendenz. Er machte die Dreigroschenoper musikalisch zum Welterfolg.
Sachsen-Anhalt ist ein musikalisches Land mit vielfältigen alten und jungen Traditionen, lebendig gehalten und neu entdeckt und immer wieder zum Klingen gebracht zum sinnenreichen Genuss. Seien Sie mit diesem Reiseführer herzlich eingeladen, das Musikland Sachsen-Anhalt in Mitteldeutschland zu entdecken.

 

12,80 EUR

Produkt-ID: 978-3-89923-002-4  

incl. 7% USt. zzgl. Versand
Gewicht: 0.4 kg

 
 
Anzahl:   St